Trio Carmine

Éclat et contrastes

03. April 17:00 

Zunftsaal Schmiedenhof

8.png

Das international erfolgreich konzertierende „Trio Carmine“ führt drei junge Musizierende aus Lettland und der Schweiz zusammen: Anna Gāgane (Klarinette), Magdalena Geka (Violine) und Lukas Loss (Klavier).

 

Vereint in ihrer Begeisterung für die Vielfalt der Musik, präsentieren sie in ihrem Programm von der Klassik bis ins einundzwanzigste Jahrhundert verschiedenste Leckerbissen: in Aram Khatchaurians Trio verzaubern ausgelassene Tanzryhthmen und süsse Melodien; sie erinnern an festliche und mystische Volksmusik.

 

Mit Johann Vanhals Trio erklingt eines der wenigen Stücke der klassischen Epoche, welche für Klarinette, Geige und Basso Continuo (Klavier) geschrieben wurden - es überrascht mit Frische, Charme und Witz und bildet einen Gegenpol zum restlichen Programm: die magisch funkelnden und flüchtig leuchtenden Klänge der lettischen Komponistin Santa Ratniece entführen uns in die Welt des Winters und des Schnees.

Und zum grossen Abschluss spielt das Trio das wohl berühmteste Werk für dieses Ensemble: in den dreisätzigen „Kontrasten“ von Bela Bartok werden im turbulenten „Verbunkos“ Soldaten rekrutiert und in „Piheno“ der Stille gelauscht. „Sebes“, der dritte Satz, ist eine rasende Tanzmusik, die mit ihren atemberaubenden Rhythmen in Bann zu schlagen weiss. Mit diesem Programm war das „Trio Carmine“ zu Jahresbeginn 2022 im BBC Radio zu hören.