DUO MIRABILE | Violine und Klavier

Sa 29. August 2020, 19:30

Allgemeine Lesegesellschaft, Basel

Eintritt Frei, Kollekte

Duo Mirabile

Strawinsky Schostakowitsch

Sa. 29. August 2020 19:30

Allgemeine Lesegesellschaft Basel

Münsterplatz 8,

4051 Basel

Eintritt Frei, Kollekte

Reservierung unter office@baselfestival.ch

Programm

Dmitri Schostakowitsch - Sonate für Violine und Klavier, Op. 134

Igor Strawinsky - Divertimento für Violine und Klavier

Das 2008 gegründete Duo Mirabile, bestehend aus der Pianistin Polina Ushakova und dem

Violinisten Sherniyaz Mussakhan, geben Einblicke in die Welt der russischen Komponisten

Schostakowitsch und Stravinsky am Abend des 29. August. Das Programm des Konzerts ist eine

Offenbarung der russischen musikalischen Kunst des 20. Jahrhunderts, wobei Schmerz und

Verwirrung erklingen abwechslungsweise mit Freude und glänzender Erfolg so wie in einem

Kaleidoskop von Ereignissen in Ländern und in der Geschichte.

Sonate d-Moll für Violine und Klavier op. 134 ist die einzige Sonate von Dmitri Schostakowitsch für

eine solche Besetzung, die 1968 in Moskau geschrieben und David Oistrakh gewidmet wurde.

Die Sonate hat eine ungewöhnliche Struktur: Die erste und dritte Teile werden in einem ruhigen

Tempo gehalten, voller Meditation, Befürchtung und drohende Gefahr. Erst im dritten Teil schärft

sich die Bestrebung des Denkens und ähnelt einem Todeskampf. Der mittlere Teil ist ein schneller,

ungestümer, umfassender Gedanke, der im zweiten Teil des nächsten Opus 135 des Komponisten

(in der Vierzehnten Symphonie) wiedergegeben wird und zu einem klareren Verständnis der

Sonate und der Idee von Dmitri Schostakowitsch beiträgt.

Unter Stravinskys Werken für Violine und Klavier befinden sich meist die Transkriptionen anderer

Werke, die unter Beteiligung von Samuel Dushkin, einem im russischen Teil Polens geborenen

amerikanischen Geiger, entstanden sind. Stravinsky erinnerte sich: "Früher mochte ich die

Kombination der Klangfarbe eines Klaviers und Streichinstrumenten nicht wirklich. Aber eine

tiefere Bekanntschaft mit der Geige sowie meine enge Zusammenarbeit mit einem Meister wie

Dushkin eröffneten mir neue Möglichkeiten, die ich nutzen wollte."

Divertimento für Violine und Klavier basiert sich auf Material aus der Suite des Balletts "Der Kuss

der Fee" von 1928. Stravinsky widmete das Ballett Tschaikowsky und inspirierte sich von einer

Reihe seiner Werke: "Wiegenlied im Sturm" und andere Melodien, die bekannt und beliebt

geworden sind.

BASEL INFINITY FESTIVAL 2020 Fortsetzung

www.baselfestival.ch

Klassische Musik in Basel

Sa. 29. August 19H30 DUO MIRABILE Strawinsky, Schostakowitsch, Allgemeine Lesegesellschaft 

So. 30. August 18H30 CHRISTOPH CROISÉ Rezital Violoncello Solo, Museum Kleines Klingental

Sa. 5. September 19H30 FESTIVAL QUINTETTE Dvořák Brahms, Theater Fauteuil Tabourettli

Fr. 11. September 19H30 MUSSAKHAN QUARTETT mit B. Villiger Soprano, Landgasthof, Riehen

Fr. 25. September 19H30 POLINA USHAKOVA Klavierrezital Ornaments, Lesegesellschaft Basel

So. 27. September 17H00 GALA INFINITY Streichoktette, Stadtcasino Basel, Hans Huber-Saal

  • Facebook - Black Circle

Wenn Sie das Festival bei der Realisierung seiner Projekte unterstützen möchten, finden Sie hier gerne weitere Informationen.

© 2018 - 2020 Basel Infinity Festival

Web-design by SILVERSKYSTUDIO

Kontakt e-mail: office@baselfestival.ch